zum Directory-modus

SchwingungsspektroskopieZoomA-Z

Fachgebiet - Analytische Chemie

Die Schwingungsspektroskopie unterteilt sich in die IR-Spektroskopie und die Raman-Spektroskopie. Sie analysiert die Wechselwirkung elektromagnetischer Strahlung mit Materie. Diese Methode beruht auf der Absorption von elektromagnetischer Strahlung, wobei sich die Rotations- und Schwingungsenergien von Molekülen ändern.

Siehe auch: Spektroskopie , Schwingungsspektrum

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Symmetriebetrachtungen und PunktgruppenLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel sollen die Grundlagen zur Symmetrie von Molekülen gelegt werden. Man lernt die einzelnen Symmetrieelemente und Symmetrieoperationen kennen und wendet dieses Wissen für die Bestimmung von Punktgruppen an.

Methoden zur Beobachtung von MolekülschwingungenLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel werden die Methoden zur Beobachtung von Molekülschwingungen behandelt. Besondere Beachtung finden darin die IR- und Raman-Spektroskopie. Behandelt werden in diesem Abschnitt vor allem die Entstehung der Spektren und die Auswahlregeln zu den o.g. Methoden. Anhand einiger Animationen und Aufgaben kann das Wissen vertieft werden.

Schwingungsspektroskopie - kompaktLevel 130 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieser Abschnitt gibt einen kurzen Überblick über die Schwingungsspektroskopie und behandelt neben theoretischen Grundlagen auch die Gerätetechnik und Techniken der Probenvorbereitung der IR- und Raman-Spektroskopie.

MolekülschwingungenLevel 220 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel werden zunächst Anzahl und Arten von Molekülschwingungen betrachtet. An einfachen dreiatomigen Molekülen, sowohl in linearer als auch in gewinkelter Form, wird die Theorie mit Animationen vertieft. Zur Erklärung der Ober- und Kombinationsschwingungen werden zunächst der harmonische als auch der anharmonische Oszillator eingeführt, um die Vorgänge auf molekularer Ebene näher zu beschreiben. Anhand einiger Spektrenbeispiele zu Ober- und Kombinationsschwingungen und der Fermi-Resonanz wird dieser Abschnitt abgerundet.

Quantentheorie und Spektroskopie: Schwingungsspektrum (Dichlormethan)Level 230 min.

ChemieTheoretische ChemieQuantentheorie und Spektroskopie

Schwingungsspektroskopische Untersuchungen (Infrarot- und Raman-Spektroskopie) dienen der Aufklärung von geometrischen Strukturen und von Wechselwirkungen zwischen Molekülen. Hier wird ein berechnetes Schwingungsspektrum von Dichlormethan mit einem experimentellen Spektrum verglichen; es folgt eine Symmetrie-Analyse der berechneten Schwingungen und deren Visualisierung.