zum Directory-modus

Erwin SchrödingerZoomA-Z

Biographie

Geboren
12. August 1887 in Wien
Gestorben
04. Januar 1961 in Wien

Erwin Schrödinger - ein aus Österreich stammender Physiker - ist für die 1926 begründete Wellenmechanik bekannt. Er brachte die Welleneigenschaften der Elektronen in die bisherigen Atommodelle ein und entwickelte eine Differenzialgleichung zur Beschreibung der Elektronen in Atomen.

Chronologie

1887Geboren am 12. August in Wien
1898 - 1906 Akademisches Gymnasium in Wien
1906 Studium an der Wiener Universität
1910 Promotion zum Doktor der Philosophie
1911 - 1920 Assistent bei Exner am II. Physikalischen Institut der Wiener Universität
1914 Habilitation; Privatdozent
1914 - 1918Kriegsdienst an der österreichischen Südfront
1916Beschäftigung mit Einsteins Arbeiten zur Allgemeinen Relativitätstheorie
1920Dozentur für theoretische Physik und Assistent von Max Wien an der Jenaer Universität
1920 - 1921Professur in Stuttgart und Breslau (Wroclaw)
1921 - 1927Professur für theoretische Physik an der Universität in Zürich
1925 - 1926Arbeiten zur Wellenmechanik
1926erscheinen in den "Annalen der Physik" seine fundamentalen Abhandlungen zur Wellenmechanik, die auch die berühmte "Schrödinger-Gleichung" enthalten
1927 - 1933 Nachfolger von Max Planck auf dem Lehrstuhl für theoretische Physik an der Berliner Universität
1929Aufnahme in die Berliner Akademie der Wissenschaften
1933Freiwillige Emigration; Professur des Magdalen College in Oxford
1933Erwin Schrödinger und Paul Audrien Maurice Dirac erhalten "in Anerkennung der Entdeckung und Anwendung neuer fruchtbarer Formulierungen der Atomtheorie" den Nobelpreis für Physik.
1936Rückkehr nach Österreich als Professor für Physik an der Universität Graz
1938Entlassung aus dem Universitätsdienst und Flucht ins Ausland
1939Übernahme der Leitung des für ihn eingerichteten "Institute for Advanced Studies" in Dublin
1956Rückkehr nach Österreich in ein persönliches Ordinariat der Wiener Universität
1957Schrödinger geht in Ruhestand. Nach einem weiteren akademischen Ehrenjahr zieht er sich in sein Haus nach Alpbach/Tirol zurück.
1961Gestorben am 04. Januar in Wien