zum Directory-modus

Sauerstoff-PartialdruckZoomA-Z

Der Partialdruck eines Gases in einer Gasmischung gibt allgemein an, welchen Druck dieses Gas hätte, wenn es bei sonst gleichen Bedingungen das Volumen allein ausfüllen würde. Er ist also gewissermaßen der Teildruck, mit dem eine Gaskomponente zum Gesamtdruck der Gasmischung beiträgt.

Nach dem Dalton'schen Gesetz entspricht der Gesamtdruck der Gasmischung der Summe aller Partialdrücke. Der Sauerstoff-Partialdruck pO2 ist eine physiologisch wichtige Größe, da von ihm z.B. die Beladung O2-transportierender Moleküle bestimmt wird.

Siehe auch: Sauerstoff-Dissoziationskurve