zum Directory-modus

SalzsäureZoomA-Z

Fachgebiet - Anorganische Chemie

Als Salzsäure werden Lösungen von Chlorwasserstoff in Wasser bezeichnet. Eine bei 20 °C gesättigte Lösung enthält 40.4 % HCl. Das Azeotrop Wasser-HCl siedet bei 110 °C und enthält 20 % HCl.

Reine Salzsäure ist eine wasserklare farblose Flüssigkeit, die an der Luft um so mehr "raucht", je mehr HCl sie enthält. Der "Rauch" besteht aus kleinen Salzsäuretröpfchen, die durch gemeinsame Kondensation von HCl-Gas und Luftfeuchtigkeit entstehen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

3.1 - 3.5 - Cimetidin (gesamt)Level 3100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschreibt die Entwicklung des Ulcus-Therapeutikums Cimetidin. Zu Beginn werden die grundlegenden Informationen zu Ulcera (Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre) aufgearbeitet. Im Folgenden wird die Entwicklung von Cimetidin ausgehend von Histamin als erste Leitstruktur besprochen. Den Abschluss bildet die Besprechung von Optimierungen ausgehend vom Wirkstoff Cimetidin, die zu den modernen hochwirksamen Ulcus-Therapeutika geführt haben.

3.1 - Cimetidin - MagengeschwüreLevel 240 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschäftigt sich mit der Verbreitung, den Symptomen, der Morphologie, den Folgen, der Historie, der Diagnose, der Behandlung und den Ursachen von Magengeschwüren.