zum Directory-modus

Frank Sherwood RowlandZoomA-Z

Biographie

Geboren
28. Juni 1927 in Delaware, Ohio
Gestorben
10. März 2012 in

Professor für Chemie an der University of California, Department for Chemistry (seit 1964). Arbeitsgebiet: Atmosphärenchemie. Er erhielt für seine 1974 durchgeführten Arbeiten über die Bildung und den Abbau des atmosphärischen Ozons und den Nachweis der Bedrohung der Ozonschicht durch FCKW 1995 den Nobelpreis für Chemie zusammen mit M.J. Molina und P.J. Crutzen.

Chronologie

1927Geboren am 28. Juni in Delaware, Ohio
1964Professor für Chemie an der University of California, Department for Chemistry
1974Chemie-Nobelpreis gemeinsam mit M.J. Molina und P.J. Crutzen
2012Gestorben am 10. März in