zum Directory-modus

RotationsviskosimeterZoomA-Z

Fachgebiet - Makromolekulare Chemie

Das Rotationsviskosimeter ist ein Gerät zur Bestimmung der dynamischen Viskosität η, bei dem sich die Messflüssigkeit in einem engen Spalt zwischen einem inneren und einem äußeren Zylinder befindet. Einer der beiden Zylinder wird durch einen Motor angetrieben (Searle-System bei rotierendem Innenzylinder, Couette-System bei rotierendem Außenzylinder), der jeweils andere verbleibt koaxial feststehend. In dem engen Ringspalt zwischen Wand und Rotationskörper wird die viskose Flüssigkeit geschert und bremst dabei die Bewegung des Rotationskörpers ab, was als Messsignal mit verschiedenen Mitteln erfasst werden kann.

Während des Drehens des Rotationskörpers werden dann entweder das Geschwindigkeitsgefälle bei Vorgabe einer definierten Schubspannung oder die Schubspannung (Drehmomentsmessung mit verdrillbarer Messfeder - Verdrillwinkel) bei Vorgabe eines definierten Geschwindigkeitsgefälles (konstante Drehzahl) gemessen. Aus den abgelesenen Werten und aus der exakten Geometrie des verwendeten Drehkörpers kann dann die Viskosität der Flüssigkeit bestimmt werden.

Für exakte Messungen ist das Temperieren der Messeinrichtung von herausragender Bedeutung.

Rotationsviskosimeter werden hauptsächlich bei höheren Viskositäten eingesetzt. Vorteile sind besonders die hohen möglichen Schergeschwindigkeiten, die homogene Schergeschwindigkeitsverteilung und die eher geringe Empfindlichkeit gegenüber Sedimentationserscheinungen in Suspensionen, Nachteile sind Endeffekte mit notwendiger Korrektur, das Auftreten von Wirbeln besonders beim Searle-System und die Notwendigkeit der exakten Kalibrierung und Messspaltsteuerung.

Abb.1
Rotationsviskosimeter (Searle-Typ)

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

ViskosimeterLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Je länger eine Polymerisationsreaktion dauert, desto viskoser wird die Reaktionsmischung. Dies führt zu einer Reihe von Problemen. Daher muss die Viskosität einer Reaktionsmischung überprüft werden. Zudem können über die Viskosität die Polymere hinsichtlich Qualität, Optimierung und Neuentwicklung geprüft werden. Die Lerneinheit gibt einen Überblick über die verschiedenen Methoden der Viskositätbestimmung.