zum Directory-modus

RotationZoomA-Z

Fachgebiet - Physik

Eine Rotation ist allgemein die Drehbewegung eines Körpers um eine Achse. Dabei behalten alle Punkte auf der Achse unverändert dieselbe Lage bei, während die anderen Punkte des Körpers konzentrische Kreise um die Achse herum beschreiben. Alle Punkte des Körpers, die den gleichen Abstand zur Achse besitzen, bewegen sich mit der gleichen Geschwindigkeit.

Die Rotation (Drehung um Drehachsen) zählt mit der Translation (Bewegung in den drei Raumrichtungen) und Schwingung (periodische Bewegung von Massen relativ zueinander) zu den drei Bewegungsformen.

Bei Molekülen bilden die Translation, Rotation und Schwingung von Atomen oder Atomgruppen eines Moleküls zusammen mit den intermolekularen Wechselwirkungen einen Teil der inneren Energie eines Moleküls.

Siehe auch: Freiheitsgrad

Fachgebiet - Vektoranalysis

Die Rotation ist ein Differenzialoperator, der einem Vektorfeld ein anderes Vektorfeld zugeordnet. Er ordnet sich mit den Operatoren Gradient und Divergenz im Gebiet der Vektoranalysis ein.

Im Satz von Stokes interpretiert man das Vektorfeld als Geschwindigkeitsfeld einer Flüssigkeitsströmung. Man berechnet ein Umlaufintegral, das ein Maß dafür ist, wie stark das Vektorfeld eine Drehbewegung in der Flüssigkeit beschreibt.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Molekulare Deutung der Wärmekapazität von GasenLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Die Lerneinheit zeigt, wie sich die Wärmekapazität eines Gases auf die molekularen Bewegungsformen Translation, Rotation und Vibration zurückführen lassen.

Alkane: Einführung und BindungsverhältnisseLevel 120 min.

ChemieOrganische ChemieAlkane

Diese Lerneinheit gibt eine Einführung in die Stoffklasse der Alkane. Die molekulare Struktur und die Konformation wird anhand von Beispielen erläutert.