zum Directory-modus

RegelkreisZoomA-Z

Fachgebiet - Regelungstechnik

Unter einem Regelkreis versteht man ein technisches System, dessen Ausgangsgröße (Regelgröße; x; Istwert) möglichst gut seiner Eingangsgröße (Führungsgröße; w; Sollwert) folgen soll.

Abb.1
Regelkreis

Kennzeichnend für einen Regelkreis ist ein geschlossener Wirkungskreis mit einer negativen Rückkopplung. In einem Regelkreis müssen mindestens zwei Teile, der Regler und die Regelstrecke, unterschieden werden.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Praktikum RegelungLevel 250 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Im Lernmodul werden die theoretische Grundlagen der Regelung kurz behandelt. Der Aufbau und die Möglichkeiten der fernsteuerbaren Versuchsanlage zum Regelungsversuch (Temperaturregelung) werden erläutert. Es können verschiedene Regelungsversuche durchgeführt werden.

RegelungstechnikLevel 245 min.

ChemieTechnische ChemieChemische Messtechnik

In diesem Kapitel werden die Grundlagen der Regelungstechnik behandelt, dabei werden anhand von Beispielen die Vorgänge Regelung und Steuerung erläutert. Der Regelkreis sowie das Prinzip des elektrischen Regler werden dargestellt.

Anwendungen RegelungLevel 245 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Es werden typische Beispiele der Regelungstechnik dargestellt. Die Bedeutung der Regelungstechnik für verschiedenste technische Prozesse wird gezeigt.

Grundlagen RegelungLevel 2100 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Behandelt werden die Definitionen und Begriffe der Regelungstechnik. Es werden der Regelkreis und die Regelstrecke erläutert. Die Reglerarten und Kriterien zur Wahl eines Reglers werden besprochen und ihre Anwendungen gezeigt.