zum Directory-modus

ReflectronZoomA-Z

Ionen, die eine Ionenquelle eines Flugzeit-Massenspektrometers (Time of Flight MS, TOF-MS) verlassen, haben weder die selbe Startzeit noch die selbe kinetische Energie. Ein Reflectron soll diese Unterschiede kompensieren und die Massenauflösung verbessern. Man kann es als eine ionenoptische Einrichtung analog dem photo-optischen Spiegel beschreiben. Das Reflectron baut ein elektrisches Feld auf, gegen das die Ionen anlaufen müssen bis sich schließlich ihre Flugrichtung umkehrt. In einem Linearfeld-Reflectron können Ionen höherer Energie, also schwerere Teilchen, tiefer eindringen als leichtere Ionen, deren kinetische Energie geringer ist. Der Flug der schwereren Ionen zum Detektor wird dadurch verlangsamt. Dies führt zu einer höheren Auflösung.

Siehe auch: Flugzeit-Massenspektrometrie

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

MALDI-TOF-MSLevel 235 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Das Prinzip der matrixunterstützten Laser-Desorptions-Ionisation in Verbindung mit der Flugzeitmassenspektrometrie wird dargestellt und der Aufbau eines entsprechenden Gerätes gezeigt. Die Durchführung der Messung wird anhand eines virtuellen MALDI-TOF-Massenspektrometers illustriert.