zum Directory-modus

ReaktionswärmeZoomA-Z

Fachgebiet - Thermochemie

Die Reaktionswärme ist die bei einer chemischen Reaktion umgesetzte Wärmemenge. Wenn es zu einer Freisetzung von Wärme kommt, wird die Reaktion als exotherme und bei Zufuhr von Wärme als endotherme Reaktion bezeichnet.

Die Reaktionswärme ist eine temperatur-, druck- und volumenabhängige Größe.

Siehe auch: Reaktionsenthalpie

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

ThermochemieLevel 130 min.

ChemieAllgemeine ChemieThermodynamik

Die Thermochemie befasst sich mit der quantitativen Bestimmung und theoretischen Deutung der Energien, die bei Zuständsänderungen von einem chemischen System aufgenommen oder abgegeben werden. Betrachtet wird der Zusammenhang zwischen Wärme und chemischer Reaktion.

Energetische Stoffgrößen und ihre MessungLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Gegenstand der Lerneinheit sind zu- oder abgeführte Energien bei Zustandsänderungen, deren Werte von der Natur des chemischen Systems bestimmt werden. Sie sind daher charakteristisch für reine Stoff und Mischungen und werden als energetische Stoffgrößen bezeichnet. Wichtige Beispiele sind die molare Wärmekapazität sowie Umwandlungs- und Reaktionswärmen.

WärmeLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

In der Lerneinheit wird die Wärme aus thermodynamischer Sicht behandelt. Dies schließt die Definition der Begriffe Wärmekapazität und Joule'sche Wärme ein. Weiterhin werden chemisch relevante Methoden zur Messung von Wärmen beispielhaft beschrieben.