zum Directory-modus

ReaktionsordnungZoomA-Z

Die Reaktionsordnung ist die Summe der Potenzen, mit der die Konzentration der Ausgangsstoffe in die Differentialgleichung eingehen, die den Verlauf des Umsatzes in Abhängigkeit von der Zeit beschreibt und in der die Reaktionsgeschwindigkeits-Konstante (k) als Proportionalitätsfaktor auftritt.

Beispiel: In der Gleichung (Zeitgesetz) ν=k[A]α[B]βmit v=Reaktionsgeschwindigkeit und [A], [B]=Konzentrationen von A bzw. B, α stellt die Reaktionsordnung in Bezug auf Stoff A und β diejenige auf Stoff B dar; die Gesamtreaktionsordnung ist dann α+β.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

RG-Gesetze und experimentelle BefundeLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

In der Lerneinheit werden grundlegende Erkenntnisse zur Kinetik chemischer Reaktionen sowie über Reaktionsordnungen und Teilordnungen dargestellt.

Integrierte RG-Gesetze einfacher ReaktionenLevel 115 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Diese Lerneinheit zeigt die Reaktionsgeschwindigkeits-Gesetze in Form des Produktansatzes in Form einer Tabelle für die wichtigsten Reaktionstypen.

ReaktionsordnungLevel 110 min.

ChemieAllgemeine ChemieReaktionskinetik

Einführung in das Thema der Reaktionsordnungen.

Methoden der kinetischen AnalyseLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Diese Lerneinheit behandelt die grundsätzliche Vorgehensweise für die Messung der Zeitabhängigkeit der Konzentration und die Auswertung der Konzentration- und Zeitergebnisse.

ReaktionsordnungLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

In der Lerneinheit wird der Begriff der Reaktionsordnung eingeführt und mit Beispielen erläutert. Reaktionen mit unterschiedlichen Ordnungen werden an Hand ihrer Geschwindigkeitsgleichungen dargestellt.

Einführung in die kinetischen Verfahren in der PharmazieLevel 120 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Zusammenstellung der wichtigsten Grundlagen der Kinetik für Pharmazeuten.