zum Directory-modus

ReaktionsgeschwindigkeitZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie

Die Reaktionsgeschwindigkeit gibt an, wie langsam oder schnell eine chemische Reaktion abläuft. Sie ist die momentane und auf einen Formelumsatz bezogene Konzentrationsänderung pro Zeiteinheit. Für die Reaktion

νAA+νBB+νPP+νQQ+

steht die Reaktionsgeschwindigkeit in folgender Beziehung zu den durch die Reaktion bewirkten Konzentrationsänderungen:

r=-1νAd[A]dt=-1νBd[B]dt==+1νPd[P]dt=+1νQd[Q]dt=

Siehe auch: Reaktionsgeschwindigkeitsgesetz

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

SN/E-Konkurrenz - Rolle der TemperaturLevel 320 min.

ChemieOrganische ChemieSubstitution

Diese Lerneinheit beschreibt zunächst die mechanistischen Grundlagen der Konkurrenz von Eliminierungen und nucleophilen Substitutionen. Im Folgenden wird besprochen, auf welche Weise die Reaktionstemperatur die SN2 / E2-Konkurrenz und die SN1 / E1-Konkurrenz beeinflussen.

Kinetische Verfahren: Lösung der DifferenzialgleichungenLevel 230 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Mehrere Möglichkeiten zur Lösung der Differenzialgleichungen in der Kinetik werden beschrieben.

SN/E-Konkurrenz (gesamt)Level 390 min.

ChemieOrganische ChemieSubstitution

Diese Lerneinheit beschreibt zunächst die mechanistischen Grundlagen der Konkurrenz von Eliminierungen und nucleophilen Substitutionen. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Parameter besprochen, die die SN2 / E2-Konkurrenz und die SN1 / E1-Konkurrenz beeinflussen. Am Ende sollte der Leser dazu in der Lage sein, in Abhängigkeit von gegebenen Parametern den vorherrschenden Reaktionsmechanismus einer Reaktion vorherzusagen bzw. die Parameter für eine Reaktion so zu wählen, dass ein gewünschter Mechanismus in den Vordergrund tritt.

SN/E-Konkurrenz - SN2/E2-KonkurrenzLevel 340 min.

ChemieOrganische ChemieSubstitution

Diese Lerneinheit beschreibt zunächst die mechanistischen Grundlagen der Konkurrenz von Eliminierungen und nucleophilen Substitutionen. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Parameter besprochen, die die SN2 / E2-Konkurrenz beeinflussen. Am Ende sollte der Leser dazu in der Lage sein, in Abhängigkeit von gegebenen Parametern den vorherrschenden Reaktionsmechanismus einer Reaktion vorherzusagen bzw. die Parameter für eine Reaktion so zu wählen, dass ein gewünschter Mechanismus in den Vordergrund tritt.

SN/E-Konkurrenz - SN1/E1-KonkurrenzLevel 330 min.

ChemieOrganische ChemieSubstitution

Diese Lerneinheit beschreibt zunächst die mechanistischen Grundlagen der Konkurrenz von Eliminierungen und nucleophilen Substitutionen. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Parameter besprochen, die die SN1 / E1-Konkurrenz beeinflussen. Am Ende sollte der Leser dazu in der Lage sein, in Abhängigkeit von gegebenen Parametern den vorherrschenden Reaktionsmechanismus einer Reaktion vorherzusagen bzw. die Parameter für eine Reaktion so zu wählen, dass ein gewünschter Mechanismus in den Vordergrund tritt.

ReaktionsordnungLevel 110 min.

ChemieAllgemeine ChemieReaktionskinetik

Einführung in das Thema der Reaktionsordnungen.

Experimentelle Methoden der kinetischen AnalyseLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

In dieser Lerneinheit werden experimentelle Aspekte der kinetischen Analyse behandelt.

Ethylamin-Zerfall - Beispiel einer kinetischen AnalyseLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Diese Lerneinheit behandelt die kinetischen Untersuchung einer chemischen Reaktion. Als Beispiel wird der Zerfall von Ethylamin in der Gasphase betrachtet.

RG-Gesetze und experimentelle BefundeLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

In der Lerneinheit werden grundlegende Erkenntnisse zur Kinetik chemischer Reaktionen sowie über Reaktionsordnungen und Teilordnungen dargestellt.

ReaktionskinetikLevel 120 min.

ChemieAllgemeine ChemieReaktionskinetik

Einführung in die Reaktionskinetik.

Einführung in die MakrokinetikLevel 130 min.

ChemieTechnische ChemieReaktionstechnik

Die Lerneinheit beschreibt die Teilschritte der heterogenen Katalyse und die Abhängigkeit der effektiven Reaktionsgeschwindigkeit von den Stofftransportverhältnissen.

Kinetik und Mechanismen der heterogenen KatalyseLevel 260 min.

ChemieTechnische ChemieReaktionstechnik

Es werden der Lanngmuir-Hinshelwood- und der Eley-Rideal-Geschwindigkeitsansatz beschrieben und verglichen.

Geschwindigkeit chemischer ReaktionenLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Gegenstand der Reaktionskinetik ist die Untersuchung des Zeitverhaltens einer chemischen Reaktion, kurz mit Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion angesprochen. Die zentrale Größe ist die sogenannte Reaktionsgeschwindigkeit, abgekürzt RG, deren Definition und grundlegenden Merkmale hier vorgestellt werden.

Praktikumsversuch ReaktionskinetikLevel 130 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Praktikumsanleitung für Chemie Erstsemester: Reaktionskinetik am Beispiel einer konduktometrisch verfolgten Esterverseifung

ReaktionsgeschwindigkeitLevel 125 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

In der Lerneinheit werden die Begriffe Reaktionsgeschwindigkeit, Geschwindigkeitsgleichung und Halbwertszeit erläutert. Es werden Methoden zur Aufstellung der Geschwindigkeitsgleichung dargestellt.

Einführung in die kinetischen Verfahren in der PharmazieLevel 120 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Zusammenstellung der wichtigsten Grundlagen der Kinetik für Pharmazeuten.

Methoden der kinetischen AnalyseLevel 145 min.

ChemiePhysikalische ChemieKinetik

Diese Lerneinheit behandelt die grundsätzliche Vorgehensweise für die Messung der Zeitabhängigkeit der Konzentration und die Auswertung der Konzentration- und Zeitergebnisse.