zum Directory-modus

raues endoplasmatisches RetikulumZoomA-Z

Fachgebiet - Zellbiologie

Das endoplasmatische Retikulum (abgekürzt ER) ist ein flaches Röhrensystem, das im Prinzip eine Erweiterung der Kernmembran darstellt. Das raue endoplasmatische Retikulum (RER) ist mit Ribosomen besetzt und erscheint daher unter dem Mikroskop weniger glatt als das ER ohne Ribosomen. Am RER werden Proteine translatiert, die für die Aufnahme in das ER bestimmt sind (Transmembran- und sekretorische Proteine) und noch während ihrer Synthese in das ER geschleust werden.

Siehe auch: endoplasmatisches Retikulum