zum Directory-modus

Raman-SpektroskopieZoomA-Z

Teilgebiet der Schwingungsspektroskopie, welches auf dem Raman-Effekt basiert. Moleküle, die mit monochromatischem Licht bestrahlt werden, zeigen im Spektrum neben der Frequenz der Anregungslinie (Rayleigh-Strahlung) frequenzverschobene Anteile, die durch Molekülrotationen und Molekülschwingungen verursacht werden.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Raman-GerätetechnikLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieses Kapitel behandelt die Raman-Gerätetechnik. Wichtige Laser und Detektoren werden vorgestellt. Desweiteren wird die Arbeitsweise eines Monochromators beschrieben. Zum Abschluss dieses Kapitels werden der Aufbau und die Funktionsweise sowohl von dispersiven als auch von FT-Raman-Spektrometern vorgestellt.

Strukturaufklärung des Vitamin CLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieAnalytik

Es wird der Einsatz instrumentell analytischer Methoden (NMR-, IR-, Raman-, UV/VIS-Spektroskopie, Massenspektrometrie) für die Strukturaufklärung am Ascorbinsäure-Molekül erläutert. Für jede Methode ist eine Lernaufgabe zur Selbstkontrolle vorhanden.

SpektrenbearbeitungLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Im Kapitel Spektrenbearbeitung werden die Grundzüge wichtiger Auswerteroutinen für Infrarot- und Raman-Spektren vorgestellt. Speziell für Infrarot-Spektren wird die Umwandlung von Transmissionsgradsspektren in Absorbanzspektren und umgekehrt behandelt. Die Spektrensubtraktion und die Spektrenglättung wird neben theoretischen Details mit praktischen Übungen untermalt. Beachtung finden auch die Basislinienkorrektur, Derivativspektroskopie, Dekonvolution und das Curvefitting.

Einführung in die Interpretation von IR- und Raman-SpektrenLevel 220 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieses Kapitel gibt einen allgemeinen Überblick über die einzelnen Spektrenbereiche mit den zugehörigen Schwingungen. Einige prinzipielle Effekte, die Bandenlagen und -intensitäten in den Spektren beeinflussen, werden gezeigt.

Probenpräparation in der Raman-SpektroskopieLevel 210 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Im Abschnitt zur Raman-Probenvorbereitung werden die wichtigsten Techniken vorgestellt, die eine Präparation von Proben aller Aggregatzustände ermöglichen.

Interpretation von Verbindungen mit Stickstoff und SchwefelLevel 220 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieses Kapitel beinhaltet die Interpretation von IR- und Raman-Spektren der Verbindungen, die zusätzlich Stickstoff- bzw. Schwefelatome enthalten. Anhand wichtiger Gruppenfrequenzen soll man nach Durcharbeiten dieses Abschnittes in der Lage sein, die einzelnen Stoffklassen zu unterscheiden.

Stoffliche Charakterisierung III: Raman-SpektroskopieLevel 220 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Die Grundlagen der Raman-Spektroskopie werden skizziert und ihre Anwendung in der Polymeranalytik gezeigt.

Interpretation von C,H,O-VerbindungenLevel 260 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieses Kapitel beinhaltet die Interpretation von IR- und Raman-Spektren der Verbindungen, die aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff bestehen. Anhand wichtiger Gruppenfrequenzen soll man nach Durcharbeiten dieses Abschnittes in der Lage sein, die einzelnen Stoffklassen zu unterscheiden.

MolekülschwingungenLevel 220 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel werden zunächst Anzahl und Arten von Molekülschwingungen betrachtet. An einfachen dreiatomigen Molekülen, sowohl in linearer als auch in gewinkelter Form, wird die Theorie mit Animationen vertieft. Zur Erklärung der Ober- und Kombinationsschwingungen werden zunächst der harmonische als auch der anharmonische Oszillator eingeführt, um die Vorgänge auf molekularer Ebene näher zu beschreiben. Anhand einiger Spektrenbeispiele zu Ober- und Kombinationsschwingungen und der Fermi-Resonanz wird dieser Abschnitt abgerundet.

Analytik von RüstungsaltlastenLevel 145 min.

ChemieAnalytische ChemieAnalytik

Es wird die Analytik von Rüstungsaltlasten erläutert, wobei insbesondere auf die verschiedenen Analysenmethoden, aber auch auf Arbeitsschutz und Qualitätssicherung beim analytischen Prozess eingegangen wird.

Einfluss der Messparameter auf Raman-SpektrenLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel werden die wichtigsten Messparameter, die bei der Aufnahme von Raman-Spektren einen wesentlichen Einfluss haben, vorgestellt. Dazu gehört die spektrale Auflösung, die sowohl für dispersive Geräte als auch für FT-Raman-Spektrometer betrachtet wird. Ebenso ist die Messzeit eine wichtige Größe, da sie maßgeblich das Signal-Rausch-Verhältnis beeinflusst. Des Weiteren ist die richtige Wahl der Laserleistung und der Laserfrequenz Vorraussetzung für die Aufnahme "guter" Raman-Spektren. Weitere Parameter, die vor allem bei der Aufnahme von Spektren mit einem FT-Raman-Spektrometer eine Rolle spielen, werden kurz angesprochen.

Symmetriebetrachtungen und PunktgruppenLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel sollen die Grundlagen zur Symmetrie von Molekülen gelegt werden. Man lernt die einzelnen Symmetrieelemente und Symmetrieoperationen kennen und wendet dieses Wissen für die Bestimmung von Punktgruppen an.

Virtuelles Raman-SpektrometerLevel 240 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Das virtuelle Raman-Spektrometer vertieft die bisher theoretisch erworbenen Kenntnisse. Aufgabenstellungen verschiedener Schwierigkeitsgrade werden mit Hilfe des virtuellen Raman-Spektrometers bearbeitet. Z.B. sollen Messparameter, wie Auflösung, Scanzahl, Laserleistung und -frequenz variiert und deren Auswirkungen auf die Spektren mit Hilfe eines zugehörigen Auswertetools beobachtet werden.

Schwingungsspektroskopie - kompaktLevel 130 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Dieser Abschnitt gibt einen kurzen Überblick über die Schwingungsspektroskopie und behandelt neben theoretischen Grundlagen auch die Gerätetechnik und Techniken der Probenvorbereitung der IR- und Raman-Spektroskopie.

Grundlagen der IR- und Raman-SpektroskopieLevel 110 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Diese Abschnitt widmet sich allgemein der IR- und Raman-Spektroskopie.

Spezielle Techniken in der Raman-SpektroskopieLevel 325 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Unter spezielle Techniken in der Raman-Spektroskopie ordnet man z.B. die Resonanz-Raman-Spektroskopie und SERS ein. Auch nichtlineare Raman-Effekte gehören dazu.

Methoden zur Beobachtung von MolekülschwingungenLevel 230 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

In diesem Kapitel werden die Methoden zur Beobachtung von Molekülschwingungen behandelt. Besondere Beachtung finden darin die IR- und Raman-Spektroskopie. Behandelt werden in diesem Abschnitt vor allem die Entstehung der Spektren und die Auswahlregeln zu den o.g. Methoden. Anhand einiger Animationen und Aufgaben kann das Wissen vertieft werden.

MikroreaktorLevel 110 min.

ChemieAnalytische ChemieIR/Raman-Spektroskopie

Mikroreaktoren werden bei Umsetzungen im sub-Milliliter-Bereich eingesetzt. Für die meisten Prozesse werden Durchflussreaktoren genutzt. Diese Mikroreaktoren zeichnen sich einerseits bezüglich Material und Herstellung gegenüber konventionellen Geräten aus, aber auch die Nutzung eines Mikroreaktors bietet eine Menge Vorteile gegenüber den konventionellen Reaktoren. Lesen Sie in dieser Lerneinheit über Mikroreaktoren, deren Aufbau und die Messmethode.