zum Directory-modus

PorphyrinZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie, Biochemie

Porphyrine (nach griechisch porphyrá, dem Purpurfarbstoff) sind organisch-chemische Verbindungen, deren Grundgerüst aus vier Pyrrol-Ringen besteht, die wiederum durch vier Methin-Gruppen miteinander verbunden sind. Der einfachste Vertreter ist das Porphin. Porphyrine sind u.a. enthalten in Chlorophyll und Hämoglobin. Sie spielen eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und finden auch z.B. in organischen Farbpigmenten Verwendung.

Abb.1
Porphin und Häm

Siehe auch: Phycobiline

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Chloroplasten - die Photosynthese-Fabriken der ZellenLevel 245 min.

BiochemieStoffwechselPhotosynthese

Diese Lerneinheit ermöglicht das Kennenlernen des Aufbaus, der Funktion und der Abstammung der Chloroplasten anhand von Flash-Animationen.