zum Directory-modus

John Anthony PopleZoomA-Z

Biographie

Geboren
31. Oktober 1925 in Burnham-on-Sea (Somerset, Großbritannien)
Gestorben
15. März 2004 in Chicago (USA)

Chemie-Nobelpreis 1998 für die Entwicklung von Rechenverfahren in der Quantenchemie (GAUSSIAN-Computerprogramm).

Chronologie

1925Geboren am 31. Oktober in Burnham-on-Sea (Somerset, Großbritannien)
1943 - 1951Mathematikstudium in Cambridge (unterbrochen durch den 2. Weltkrieg), Doktorarbeit in Mathematik 1951
1954 - 1958Dozent für Mathematik in Cambridge
1958 - 1964Leiter der neuen Basics Physics Division am National Physical Laboratory in der Nähe von London
1964 - 1993"Carnegie Professor" in Chemical Physics an der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, später "John Christian Warner Professor" in Natural Sciences
1993 - 2004"Board of Trustees Professor" in Chemie an der Northwestern University (USA)
1998Chemie-Nobelpreis 1998 (mit Walter Kohn)
2003zum Ritter geschlagen: "Knight Commander; Order of the British Empire (KBE)"
2004Gestorben am 15. März in Chicago (USA)