zum Directory-modus

PolymerisationsreaktorZoomA-Z

Der Reaktor stellt das Kernstück jedes chemisch-industriellen Prozesses dar. Im umfassendsten Sinne sind Polymerisationsreaktoren daher alle Gefäße und Systeme, in denen Polymere hergestellt werden. Sie lassen sich entsprechend ihrer Betriebsweise in zwei große Gruppen einteilen, die kontinuierlich betriebenen und die diskontinuierlich betriebenen Reaktoren. Die Wahl des optimalen Reaktors hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab (z.B. Reaktionsgeschwindigkeit, geforderte Polymermenge, Aggregatzustand und Löslichkeiten von Monomeren und Polymeren, Thermostabilität, Wärmeentwicklung, Viskosität, gewünschtes Erscheinungsbild).

Zu den kontinuierlich betriebenen Reaktoren gehören vor allem die verschiedenen Formen von Rohrreaktoren mit und ohne Nachdosierung (z.B. für die Herstellung von Polyamid-6,6), die Bandreaktoren, die Turmreaktoren (z.B. für die Herstellung von Polystyrol) und die verschiedenen Formen von Reaktionsextrudern.

Zu den diskontinuierlich betriebenen Reaktoren gehören vor allem die verschiedenen Formen von Chargenkessel (Rührkessel, Kolben-Reaktor, Taumler, Autoklav), die universell einsetzbar sind und dadurch eine breite Anwendung für Polymerisationsreaktionen gefunden haben, wurde aber für große Produktionsmengen durch die kontinuierlichen Verfahren verdrängt. Für Suspensionspolymerisationen werden auch heute noch ausschließlich Chargenkessel verwendet (auch sehr häufig für Emulsionspolymerisationen).

Eine Zwischenstufe zwischen kontinuierlichen und diskontinuierlichen Verfahren bilden die Kaskaden (z.B. Rührkesselkaskaden), bei denen mehrere Chargenkessel in Reihe hintereinander geschaltet sind. Der kontinuierliche Gesamtprozess wird dabei in diskontinuierliche Prozessabschnitte unterteilt, in denen einzelne Abschnitte der Polymerisationsreaktion ausgeführt werden. Das Produkt des einen Abschnittes wird dann im nachfolgenden Chargenkessel für den nächsten Schritt zugeführt usw.

Siehe auch: Polyamid , Polymerisation , Rührkesselreaktor , diskontinuierlicher Rührkessel , kontinuierlicher Rührkessel , Suspensionspolymerisation , Emulsionspolymerisation , Rührkesselkaskade

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Polymerisationsreaktionen in der IndustrieLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemieReaktionstechnik

Die Lerneinheit gibt eine Übersicht über die Kriterien bei Polymerisationsreaktionen, die die Wahl des Reaktors beeinflussen. Außerdem stellt sie die unterschiedlichen Reaktortypen vor, die bei Polymerisationen zum Einsatz kommen.