zum Directory-modus

PhotoelastizitätZoomA-Z

Unter Photoelastizität versteht man die Eigenschaft bestimmter Materialien, die unter normalen Bedingungen isotrop sind, bei der Einwirkung von Druck anisotrop zu werden.

Anisotrope Stoffe sind optisch aktiv. Sie weisen in Abhängigkeit von der Durchgangsrichtung des Lichtes unterschiedliche Eigenschaften (Brechzahlen) auf. Diesen Effekt nennt man Doppelbrechung.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Wellenplatten und elliptische Polarisation, SpannungsdoppelbrechungLevel 130 min.

PhysikOptikWellenoptik

In dieser Lerneinheit geht es darum, Polarisation als eine weitere für Lichtwellen charakteristische Eigenschaft kennen zu lernen. Eine Eigenschaft, die unserem Sehsinn nicht direkt zugänglich ist und dennoch zahlreiche technische Anwendungen findet. Hier wird der allgemeine Fall einer elliptischen Polarisation und deren Herstellbarkeit durch Wellenplatten besprochen. Zunächst erfolgt jedoch die Erläuterung der Spannungsdoppelbrechung.