zum Directory-modus

PheromoneZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Pheromone sind Duftstoffe, die eine biochemische Kommunikation zwischen Lebewesen einer Spezies ermöglichen. Diese meist flüchtigen Substanzen können über den Geruch oder den Geschmackssinn wahrgenommen werden.

Die bekanntesten Pheromone sind die Sexualduftstoffe, die bei Säugetieren den fruchtbaren Zeitraum anzeigen, aber auch bei sexueller Erregung ausgeschüttet werden. Andere Pheromone dienen der Markierung oder der Kastenerkennung (Ameisen) oder wirken als Aphrodisiaka (Schmetterlinge). Im Gegensatz zu den Pheromonen wirken Allomone, Kairomone und Synomone interspezifisch (also zwischen verschiedenen Arten).

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Botenstoffe - eine EinleitungLevel 140 min.

BiochemieSignal- und StofftransportBotenstoffe

Diese Lerneinheit führt in das Thema der Botenstoffe und Hormone ein.