zum Directory-modus

ParasitenZoomA-Z

Fachgebiet - Biologie, Medizin

Als Parasiten bezeichnet man Organismen, die auf oder in anderen Lebewesen leben und ihre Nährstoffe ganz oder teilweise vom Wirt beziehen und bei diesem häufig Schäden oder Krankheiten verursachen.

Parasiten, die auf der Oberfläche des Wirtes leben, wie z.B. Läuse, Flöhe, Zecken, gehören zu den Ektoparasiten. Nisten sie sich dagegen im Körperinneren, d.h. in tieferen Körperhöhlen, in Geweben oder Blut ein, handelt es sich um Endoparasiten (z.B. Bandwürmer). Stationäre oder permanente Parasiten bleiben fast während ihres gesamten Lebenszyklus im Wirt, temporäre oder periodische Parasiten dagegen leben nur eine Zeit lang im oder auf dem Wirt und sind in der übrigen Zeit selbständig. Nach der Notwendigkeit der parasitären Nahrungsgewinnung werden obligatorische Parasiten, die zeitlebens auf den Wirt angewiesen sind, von fakultativen Parasiten, die sowohl vom Wirt als auch von anderem Material Nahrung beziehen, unterschieden.

Beim Menschen treten u.a. Protozoen, Würmer und Gliederfüßer auf, im weiteren Sinne lassen sich aber auch Bakterien, Viren oder Pilze zu den Parasiten zählen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Zellzyklus, Mitose und MeioseLevel 260 min.

BiochemieBiologische GrundlagenZellzyklus

Die Vermehrung von Zellen basiert auf dem Prinzip der Zellteilung. Um eine Zelle in zwei identische Tochterzellen zu teilen, müssen das gesamte genetische Material und alle Zellkomponenten verdoppelt werden. Anhand von Animationen werden zunächst der dafür notwendige Zellzyklus und dann die Zellteilungen Mitose und Meiose vorgestellt.

4.1 - 4.5 - Grippe (gesamt)Level 4100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema Influenza. Sie enthält sowohl allgemeine Informationen zum Thema Grippe wie auch detaillerte Beschreibungen des Aufbaus von Influenza-Viren und deren Lebenszyklus. Außerdem wird die Struktur eines der beiden Influenza-Oberflächenantigene, das Protein Neuraminidase und dessen aktives Zentrum, ausführlich behandelt. Den Abschluss bildet die Erläuterung der Entwicklung eines antiviralen Grippemedikamentes, Zanamivir, das als Inhibitor der Neuraminidase den Lebenszyklus des Influenza-Virus empfindlich stört.

4.2 - Grippe - Aufbau des Influenza-VirusLevel 345 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschreibt ausführlich den Aufbau von Influenza-Viren.