zum Directory-modus

Theophrastus ParacelsusZoomA-Z

Biographie

Geboren
17. Dezember 1493 in Einsiedeln (Kanton Schwyz)
Gestorben
24. September 1541 in Salzburg

Phillipus Aureolus Theophrastus Bombastus von Hohenheim war Arzt, Pharmazeut, Naturforscher, Philosoph und Theologe des 16. Jahrhunderts; er führte die Behandlung von Krankheiten mit chemischen Mitteln ein. Dank seines enormen pharmazeutischen Wissens ist ihm zu einem großen Teil der Fortschritt der praktischen und der Ansatz zur modernen Medizin zu verdanken.

Paracelsus, wie er sich später nannte, studierte Medizin, promovierte zum Dr. med., arbeitete anschließend als Militärarzt in lokalen Kriegen und als Stadtarzt in Salzburg und Basel.

Paracelsus erklärte, dass die Staublungenkrankheit, von der viele Minenarbeiter betroffen waren, keine Bestrafung böser Geister, sondern Folge der Inhalation von Metalldämpfen war. Er lieferte die ersten Ansätze zur Homöopathie und entwickelte neue chemische Heilmittel.

Chronologie

1493Geboren am 17. Dezember in Einsiedeln (Kanton Schwyz)
1509 - 1512Studium der Medizin in Wien
1512 - 1515Studium der Medizin in Ferrara
- 1516Promotion, Dr. der Leib- und Wundarznei
1516 - 1524Feldarzt in verschiedenen Kriegen während seiner ersten Reise durch Europa
1524 - 1525Arzt in Villach und Salzburg
1525 - 1526Arzt in Bayern, im Schwarzwald und in Straßburg
1527 - 1528Berufung zum Stadtarzt und Professor für Physik, Medizin und Chirurgie an der Universität Basel
1528 - 1529Arzt in Kolmar und Nürnberg
1530 - 1529Wanderarzt und Laienprediger während seiner zweiten Europareise
1538 - 1540Arzt in Villach
1540 - 1541Arzt in Salzburg
1541Gestorben am 24. September in Salzburg