zum Directory-modus

Ostwald'sches VerdünnungsgesetzZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrochemie

1888 von Ostwald abgeleiteter Zusammenhang zwischen dem Dissoziationsgrad α und der Dissoziationskonstanten Kc einer in zwei Ionen dissoziierenden (binären) Verbindung der Ausgangskonzentration c0 :

Kc=α21αc0

Gemäß dieser Beziehung nimmt der Dissoziationsgrad α mit abnehmender Konzentration (steigender Verdünnung) zu, d.h. auch schwache Elektrolyte sind bei hinreichender Verdünnung praktisch vollständig dissoziiert.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

ProtolyseLevel 240 min.

ChemieAllgemeine ChemieSäuren und Basen

Um Aussagen über das Ausmaß der Protolyse zu machen, bedient man sich des Protolysegrades, der hier näher erläutert wird. Anschließend wird auf die Protolyse von Kationensäuren und Anionenbasen eingegangen.