zum Directory-modus

OrthonormalitätsbedingungZoomA-Z

Fachgebiet - Mathematik

Der Begriff Orthonormalitätsbedingung beinhaltet die Forderung, dass alle Vektoren einer Basis {|i} der Bedingung

i|j=δij

(mit δij - Kronecker-Delta) genügen, d.h. dass das Skalarprodukt i|j=0 wird für den Fall ij (Orthogonalität) und ansonsten gilt i|i=1 (Normierung).

Siehe auch: Orthonormalbasis