zum Directory-modus

OperonZoomA-Z

Fachgebiet - Genetik

Ein Operon ist eine Genom-Organisationseinheit bei Prokaryonten. Mehrere Gene liegen (teilweise auch überlappend) in einem Operon hintereinander und werden von einem gemeinsamen Promotor aus reguliert. Neben dem Promotor, der Bindungsstelle für die RNA-Polymerase, enthält das Operon auch noch einen Operator-Bereich in der Nähe des Promotors. Hier können regulatorische Proteine wie z.B. Induktoren oder Repressormoleküle binden und die Aktivität der Polymerase regulieren.

Abb.1
Die Struktur eines Operons

P = Promotor, O = Operator, T = Terminationssequenz, A, B und C sind Strukturgene.

Das klassische Beispiel für operonale Organisation ist das lac-Operon aus dem Darmbakterium Escherichia coli.

Siehe auch: lac-Operon

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Regulation der EnzymkonzentrationLevel 370 min.

BiochemieStoffwechselBiokatalyse

Es werden verschiedene Wege der Regulation der Enzymkonzentration aufgeführt: genetische Regulation am Beispiel des lac-Operons, Katabolit-Repression und proteolytische Spaltung.

Beispiele für die genetische Regulation der EnzymaktivitätLevel 345 min.

BiochemieProteinbiosyntheseTranskription und Genregulation

Es wird ein Beispiel für negative und positive Genregulation gegeben, das Jacob-Monod-Modell und das Lac-Operon sowie das PTS-System werden ausgeführt. Das Modul enthält eine 3D-Animation über den Regulierungsmechanismus des Lac-Operons.

Prokaryontische GenregulationLevel 140 min.

BiochemieProteinbiosyntheseTranskription und Genregulation

Wie ist das Genom der Prokaryonten organisiert? Transkriptions- und Translationsregulation werden kurz umrissen und wichtige Regulationstypen vorgestellt.

Transkription bei ProkaryontenLevel 140 min.

BiochemieProteinbiosyntheseTranskription und Genregulation

Einführung in die Gundlagen der prokaryontischen Transkription.

Transkription bei EukaryontenLevel 280 min.

BiochemieProteinbiosyntheseTranskription und Genregulation

Einführung in die Gundlagen der eukaryontischen Transkription