zum Directory-modus

NormvolumenZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie, Thermodynamik

Das Normvolumen Vn ist neben der Normtemperatur Tn und dem Normdruck pn ein Parameter zur Beschreibung eines Stoffes im Normzustand (nach DIN 1343).

In der Technik wird z.B. ein Normvolumen von 1 m3 verwendet, das als Normkubikmeter bezeichnet wird.

In der Chemie ist das molare Normvolumen das Volumen, das ein Gas bei einer Temperatur Tn=273,15 K und einem Druck pn=1,013 bar einnimmt. Das molare Normvolumen wird mit Vmn=22,414 m3kmol angegeben.

Siehe auch: Normzustand

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Ideale GaseLevel 240 min.

ChemieAllgemeine ChemieGase

Gase kommen in vielen Reaktionen vor, deshalb ist die Betrachtung des Verhaltens von Gasen wichtig. Den Zustand der Moleküle und Atome, die sich in einem Gaszustand befinden bezeichnet man als regelose Bewegung. Boyle-Mariotte und Gay-Lussac stellten Gleichungen zum Verhalten von Gasen auf. Für den Grenzfall gilt das ideale Gasgesetz, auf das in dieser Lerneinheit weiter eingegangen wird.