zum Directory-modus

NormalwasserstoffelektrodeZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrochemie

Bei der Normalwasserstoffelektrode (NHE1)) wird ein in saure Lösung (Wasserstoff-Ionen-Aktivität 1) eintauchendes Platin-Blech bei 25°C von Wasserstoff-Gas unter 1,013bar umspült. Das Potential dieser Elektrode wird mit null festgelegt.

Die Normalwasserstoffelektrode wird als Referenzelektrode zur Messung von Elektrodenpotentialen verwendet.

(Hinweis: Einer Normalwasserstoffelektrode ist keine Wasserstoffelektrode unter den Bedingungen eines Normzustandes! Die Begriffe Normalwasserstoffelektrode und Standardwasserstoffelektrode werden in der Regel synonym verwendet.)

Abb.1

Siehe auch: Standardwasserstoffelektrode

1)NHE: normal hydrogen electrode

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Messung der Konzentration mit ElektrodenLevel 145 min.

ChemieTechnische ChemieChemische Messtechnik

In der Lerneinheit werden Methoden zur Messung der Konzentration mittels Elektroden erläutert.