zum Directory-modus

NeurotransmitterZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie, Neurobiologie

Neurotransmitter sind biochemische Stoffe, die Informationen von einer Nervenzelle zur anderen weitergeben. In der Synapse ankommende Signale (Aktionspotenziale) bewirken die Ausschüttung von Neurotransmittern in den synaptischen Spalt. Diese diffundieren dann zu den Rezeptoren des nachgeschalteten postsynaptischen Neurons und bewirken dort eine Reaktion.

Glutamat ist der wichtigste erregende Neurotransmitter im zentralen Nervensystem (ZNS), die wichtigsten hemmenden Neurotransmitter sind GABA (γ-Aminobuttersäure) im ZNS und Glycin im peripheren Nervensystem (PNS). Weitere wichtige Neurotransmitter sind z.B. Noradrenalin, Acetylcholin, Dopamin und Serotonin.

Siehe auch: Synapse

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Einführung in das Wirkstoffdesign (Drug Design)Level 145 min.

PharmaziePharmazeutische ChemieWirkstoffdesign

Einführung und Geschichte des Wirkstoffdesigns

Krankheiten des NervensystemsLevel 260 min.

BiochemieMedizinische Chemie und BiochemiePathobiochemie

Es werden wichtige Vetreter von Neurotoxinen, einige Ionenkanal-Krankheiten, sowie das Parkinson-Syndrom und die Alzheimer-Krankheit vorgestellt.

Rezeptorklassen - eine EinleitungLevel 260 min.

BiochemieSignal- und StofftransportRezeptoren

Zelluläre Rezeptoren sind sehr vielfältig im Hinblick auf ihren Aufbau und die Funktion, die sie im Rahmen der Signaltransduktion einnehmen. In dieser Lerneinheit werden die wichtigsten Rezeptorklassen vorgestellt und beschrieben.

Psychoneuroaktive Inhaltsstoffe der SchokoladeLevel 130 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Macht Schokolade süchtig? Diese einführende Lerneinheit geht dieser Frage nach, stellt die psychoneuroaktiven Inhaltsstoffe der Schokolade vor und beschreibt ihre grundlegenden Wirkungen auf den Menschen. Ergänzt wird der Exkurs durch historische Informationen und eine Abschätzung der ernährungsphysiologischen Bedeutung der Schokolade.

SynapseLevel 245 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Um Signale von einer Nervenzelle zur Nächsten oder zu einer Muskelzelle weiterleiten zu können, bedarf es bestimmter Übertragungsprozesse. Da es sich um elektrische Signale handelt, wäre es eine naheliegende Vermutung, dass diese auch auf elektrischem Weg weitergegeben werden. Ursprünglich wurde diese Variante auch als vorherrschender Übertragungsprozess im Nervensystem postuliert. Es zeigte sich jedoch, dass die meisten Neurone mit Hilfe von chemischen Transmittern miteinander kommunizieren. Die Kontaktstellen, an denen die Übermittlung stattfindet, sind spezialisierte Strukturen und werden Synapsen genannt.

Signalmodulation und -integrationLevel 245 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Grundlegende Prozesse der Reizverrechnung: Das postsynaptische Potenzial. Synaptische Integration und Summation. Langzeitpotenzierung und Gedächtnis.

Reizaufnahme und -weiterleitungLevel 245 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Typen von Sinneszellen und Signalaufnahme, Aufbau des Rezeptorpotenzials und Grundlagen der Neurotransmission.

Hormone des MenschenLevel 2120 min.

BiochemieSignal- und StofftransportHormone

Was sind Hormone, wie und wo werden sie gebildet und wie wirken sie im menschlichen Organismus? Diese Lerneinheit stellt die wichtigsten Hormone vor.

NeurotransmitterLevel 140 min.

BiochemieSignal- und StofftransportNeurotransmission

Was sind Neurotransmitter, wie sind sie aufgebaut und wie wirken sie im menschlichen Organismus? Eine Einführung.

Botenstoffe - eine EinleitungLevel 140 min.

BiochemieSignal- und StofftransportBotenstoffe

Diese Lerneinheit führt in das Thema der Botenstoffe und Hormone ein.