zum Directory-modus

NanoteilchenZoomA-Z

Fachgebiet - Materialwissenschaft, Physikalische Chemie

Nanoteilchen bezeichnen einen sehr kleinen Verbund von wenigen Atomen oder Molekülen. Die Vorsilbe leitet sich aus dem Griechischen "nanos" für "Zwerg" ab. Der Name bezieht sich auf ihre Größe, die im Bereich von 1 bis 100 Nanometern (109m) liegt. Nanoteilchen haben aufgrund ihrer geringen Größe andere Eigenschaften als größere Teilchen desselben Stoffes.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Polymere NanoverbundstoffeLevel 130 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Die Lerneinheit gibt einen Einblick in die physikalisch-chemischen Eigenschaften von polymeren Nanoverbundstoffen, die mindestens aus einem Kunststoff und sehr kleinen Füllstoffen bestehen. Herstellungsmethoden, Wechselwirkungen der Komponenten, Strukturen und anwendungs-relevante Eigenschaften werden beschrieben.