zum Directory-modus

Kary Banks MullisZoomA-Z

Biographie

Geboren
28. Dezember 1944 in Lenoir (North Carolina)

Der Biochemiker Kary Banks Mullis ist Entwickler der Polymerase-Kettenreaktion – eine Methode zur gezielten Vervielfältigung des Erbmaterials DNA außerhalb von Lebewesen. Dafür erhielt er 1992 den Robert-Koch-Preis und ein Jahr später den Chemie-Nobelpreis.

Nach eigener Aussage hatte er die Idee dazu während einer nächtlichen Autofahrt. Über seine Erfindung selbst sagt er: "Eigentlich machte sie (die PCR) die Forschung stinklangweilig."

Chronologie

1944Geboren am 28. Dezember in Lenoir (North Carolina)
Studium an der Georgia Tech University und Erwerb des Bachelor of Science
1966Biochemie-Studium an der University of California in Berkeley
1972Promotion über "Die kosmologische Relevanz der Zeitumkehr"
1979Tätigkeit für die Cetus Corporation in Emeryville (Kalifornien), wo er DNA synthetisierte
1987Berater für Nucleinsäurechemie bei einigen Gentechnikunternehmen
1983Entdeckung der Polymerase-Kettenreaktion (PCR)
1992Robert-Koch-Preis
1993Nobelpreis für Chemie
Gestorben am . in