zum Directory-modus

Michael-AdditionZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

Die Michael-Addition (benannt nach dem amerikanischen Chemiker Arthur Michael) wird zur Knüpfung von C-C-Einfachbindungen eingesetzt. Es ist eine basenkatalysierte nucleophile Addition (1,4-Addition) von Verbindungen mit aktivierten Methylen-Gruppen an eine α,β-ungesättigte Carbonyl-Verbindung, Carbonsäureester oder Nitrile.

Abb.1
Michael-Addition

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Aldol-Addition, Aldol-Kondensation und ähnliche ReaktionenLevel 345 min.

ChemieOrganische ChemieKeto-Enol

Die Lerneinheit behandelt das Thema Aldol-Addition, Aldol-Kondensation und ähnliche Reaktionen.