zum Directory-modus

Julius Lothar MeyerZoomA-Z

Biographie

Geboren
19. August 1830 in Varel (Oldenburg)
Gestorben
11. April 1895 in Tübingen

1882 erhielt Meyer zusammen mit Mendelejew die Davy-Medaille für seine Verdienste um die Aufstellung des Periodensystems.

1887 gründete er zusammen mit Ramsay und Mendelejew die Zeitschrift für Physikalische Chemie.

Julius Lothar Meyer verstarb am 11.04.1895 in Tübingen.

Chronologie

1830Geboren am 19. August in Varel (Oldenburg)
1851 - 1854 Studium der Medizin an der Universität Zürich; Abschluss mit der Promotion; Meyers Interesse an der Chemie wurde in dieser Zeit durch einen Forschungsaufenthalt bei Bunsen in Heidelberg gestärkt.
1856Studium der mathematischen Physik (Königsberg)
1858Dissertation über die Wirkung von Kohlenmonoxid auf Blut und Promotion (Breslau)
1859 - 1867 Privatdozent und Leiter des chemischen Laboratoriums am physiologischen Institut Breslau
1867 - 1876 Leiter des chemischen Laboratoriums am Polytechnikum in Karlsruhe
1876 - 1895 Professor für Chemie an der Universität Tübingen, ab 1894 Rektor
1895Gestorben am 11. April in Tübingen

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Historische PeriodensystemeLevel 130 min.

ChemieAllgemeine ChemiePeriodensystem

Das Periodensystem der Elemente ist das wichtigste Ordnungsprinzip der Chemie. Die Wurzeln unseres heute gebräuchlichen Systems gehen auf Erkenntnisse von Chemikern Anfang des 19. Jhd. zurück.