zum Directory-modus

MethylaluminoxanZoomA-Z

Fachgebiet - Metallorganische Chemie, Makromolekulare Chemie

Methylaluminoxan (MAO) entsteht bei der partiellen Hydrolyse von Trimethylaluminium. Es besteht aus einer Mixtur von linearen und cyclischen Oligomeren, welche sich in einem dynamischen Gleichgewicht befinden. Obwohl alle spektroskopischen Methoden angewendet wurden, konnte die Struktur von MAO bislang nicht aufgeklärt werden - sie ist zu komplex. MAO wird in der Ziegler-Natta-Katalyse eingesetzt.

Siehe auch: Ziegler-Natta- Polymerisation , Metallocen-Katalysator , Metallocen-Katalyse

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Koordinative Polymerisationen - Metallocen-KatalyseLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemieReaktionsmechanismen

Eine gezielte Beeinflussung von Eigenschaften wie Temperaturbeständigkeit, Härte, Schlagzähigkeit oder Transparenz ist mit Ziegler-Natta-Katalysatoren nicht möglich. Eine Abhilfe bieten hier die so genannten Metallocen-Katalysatoren. Die Lerneinheit beschreibt die Metallocen-Katalyse und diskutiert ihren Mechanismus sowie die Parameter, die sie beeinflussen.