zum Directory-modus

MetallkomplexeZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie, Komplexchemie

Ein Metallkomplex ist eine Struktur, bei der ein Zentralatom (Metallion), das in seiner Elektronenkonfiguration Lücken aufweist, von einem oder mehreren Molekülen oder Ionen (den Liganden) umgeben ist, die jeweils mindestens ein freies Elektronenpaar für die Bindung zur Verfügung stellen. Dieser Bindungstyp unterscheidet sich von den anderen Formen der chemischen Bindung (kovalente Bindung, Ionenbindung, Metallbindung). Man spricht von einem Metallkomplex.

Komplexverbindungen spielen in der Biologie eine entscheidende Rolle, beispielsweise enthalten die wichtigen Verbindungen Hämoglobin und Chlorophyll Metallkomplexe.

Für Metallkomplexe gibt es verschiedene Formelschreibweisen. Häufig wird der Metallkomplex in eckige Klammern gesetzt. In dieser Schreibweise werden teilweise auch die Liganden weggelassen.

Tab.1
Formelschreibweisen von Metallkomplexen
FormelschreibweiseBedeutung
MLn Metall M umgeben von n Liganden L
[MLn] Metall M umgeben von n Liganden L und ggf. weiteren Liganden
[M] Metall M umgeben von einer nicht spezifizierten Anzahl ungenannter Liganden