zum Directory-modus

MesenchymZoomA-Z

Fachgebiet - Zellbiologie

Das Mesenchym ist das embryonale Bindegewebe, das sich während der Embryonalentwicklung aus dem mittleren Keimblatt (Mesoderm), Teilen des Ektoderms (der Neuralleiste) und des Entoderms (der Prächordalplatte) bildet. Aus dem Mesenchym entwickeln sich neben den Binde-, Stütz- und Muskelgeweben auch das frühe Blutgefäßsystem (die "Blutinseln"), die Harn- und Geschlechtsorgane.