zum Directory-modus

Markush-StrukturZoomA-Z

Fachgebiet - Chemieinformation

(generische Struktur) Strukturformel mit variablen, allgemein definierten Strukturelementen oder Resten, z.B. "Heterocyclus", "Alkyl", "R = Methyl, Isopropyl, Pentyl", X=N,O,S. Solche Strukturformeln zur Beschreibung einer ganzen Verbindungsklasse spielen eine zentrale Rolle in Patenten. Sie sind benannt nach Eugene A. Markush, in dessen Patent US1506316 sie 1924 erstmals beschrieben wurden.

Siehe auch: generic group