zum Directory-modus

Joseph ListerZoomA-Z

Biographie

Geboren
05. April 1827 in Upton (Essex)
Gestorben
10. Februar 1912 in Walmer (Kent)

Joseph Lister war ein englischer Chirurg, dessen erklärtes Ziel es war, die Entzündungshäufigkeit bei chirurgischen Eingriffen zu senken. Trotz deutlicher Verbesserungen der Sauberkeit bei Operationen, die er zunächst durchsetzte, trat extrem oft eine nicht behandelbare Sepsis auf. Nachdem in den 1860er Jahren Pasteur gezeigt hatte, dass Gärungsprozesse auf Mikroorganismen zurückzuführen sind, vermutete Lister, dass Sepsis ähnliche Ursachen haben könnte, und begann erstmals in der Geschichte der Medizin mit der systematischen Desinfizierung seiner chirurgischen Instrumente mittels Phenol. Trotz der erzielten Erfolge dauerte es noch längere Zeit, bis sich diese Methode allgemein durchzusetzen begann.

Chronologie

1827Geboren am 05. April in Upton (Essex)
1852Abschluss des Medizin-Studiums in Edinburgh
1859Professur für Chirurgie an der Universität Glasgow
1865Versuche mit desinfizierenden Substanzen
1867Vortrag auf der Jahresversammlung der britischen Ärzte zum "Prinzip der Antisepsis"
1877Ruf auf den Lehrstuhl für Chirurgie am King's College in London
1893Erhebung in den Lordstand in Anerkennung seiner medizinischen Verdienste
1912Gestorben am 10. Februar in Walmer (Kent)