zum Directory-modus

LipoproteineZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Lipide wie Triglyceride, Phospholipide oder Cholesterol sind häufig mit Proteinen komplexiert oder kovalent an diese gebunden. Diese Lipoproteine erfüllen im Organismus vor allem zwei Aufgaben, als integraler Bestandteil von Zellmembranen oder als Transport-Lipoproteine, bei denen der Proteinanteil den Lipidanteil ummantelt und so den Transport im Blut ermöglicht. Der Proteinanteil des Lipoproteins wird als Apolipoprotein oder Apoprotein bezeichnet.

Die Bezeichnung der der meisten Lipoproteine basiert auf ihrer Dichte und dem damit verbundenen Verhalten bei der Ultrazentrifugation. So werden Lipoproteine mit hoher Dichte (HDL oder high density lipoproteins), niedriger Dichte (LDL oder low density lipoproteins), intermediärer Dichte (IDL oder intermediate density lipoproteins) und sehr niedriger Dichte (VLDL oder very low density lipoproteins) unterschieden. Andere Lipoproteine sind die Chylomikronen und das Lipoprotein (a), das zu den LDL-Lipoproteinen gezählt wird.

Siehe auch: LDL

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

LipoproteineLevel 345 min.

BiochemieSignal- und StofftransportTransportprozesse

Beschreibung des Aufbaus, der Zusammensetzung und der Funktion von Lipoproteinen; Unterschied zwischen HDL, LDL und VLDL; Bedeutung im Fettstoffwechsel und medizinische Bedeutung.

Konjugierte ProteineLevel 140 min.

BiochemieProteinbiosyntheseProteine

Eine kurze Einführung in den Aufbau und das Vorkommen von konjugierten Proteinen.