zum Directory-modus

LigandensubstitutionsreaktionenZoomA-Z

Fachgebiet - Komplexchemie, Metallorganische Chemie

Ligandensubstitutionen sind Reaktionen vom Typ:

Grundlegende Mechanismen sind:

Dissoziative und assoziative Ligandensubstitutionen sind zweistufig. Es treten Zwischenkomplexe auf, bei denen die Koordinationszahl im Vergleich mit dem Edukt-/Produktkomplex um eine Einheit verringert bzw. erhöht ist. Ligandensubstitutionsreaktionen, die nach dem Austauschmechanismus (engl.: interchange mechanism) verlaufen, sind einstufige Reaktionen. Bindungsbildung (M-L') und Bindungsbruch (M-L) erfolgen synchron.

Ligandensubstitutionsreaktionen nach dem D- und I-Mechanismus sind den SN1- bzw. SN2-Reaktionen in der organischen Chemie analog.

Siehe auch: Ligand , Substitution