zum Directory-modus

LichtreaktionZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie, Botanik, Photochemie

Innerhalb der Photosynthese lassen sich Licht– und Dunkelreaktionen unterscheiden. Bei der Lichtreaktion wird die Strahlungsenergie des Sonnenlichtes in eine biochemisch nutzbare Energieform umgewandelt (ΔG, Gibbs-Energie) und letztendlich intermediär gespeichert. Zur Lichtabsorption dienen Pigmente, wie Chlorophylle, Phycobiline und Carotinoide. Die intermediär auftretenden energiespeichernden Moleküle sind Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid-Phosphat (NADPH) und Adenosin-triphosphat (ATP). Diese werden zur Fixierung des CO2 und dessen reduktive Umwandlung in Kohlenhydrate benötigt. Zur Photosynthese befähigt sind einige Bakterienarten, Algen und die höheren Pflanzen (so genannte photoautotrophe Organismen).

Allgemein lässt sich der Photosyntheseprozess durch folgende Gleichung beschreiben:

2H2D+nCO2(CH2O)n+H2O+2D

mit H2D = ein Elektronendonator, D = dessen oxidierte Form, (CH2O)n ein Kohlehydrat.

Bei O2-entwickelnden photoautotrophen Organismen ist der natürliche Elektronendonator H2O. Unter Einbindung der beiden energieliefernden Moleküle lässt sich der vollständige photosynthetische Prozess zur Fixierung eines CO2-Moleküls bei den Sauerstoff freisetzenden Organismen, wie folgt, in einer Reaktionsgleichung zusammenfassen, wobei acht Photonen benötigt werden:

2H2O+3ADP3+3HPO42+H++2NADP+O2+3H2O+3ATP4+2NADPH

Siehe auch: Photosynthese , Lichtsammelkomplex

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Lichtabhängige Reaktionen der PhotosyntheseLevel 245 min.

BiochemieStoffwechselPhotosynthese

Multimedial (Flash-Animationen, Trickfilme) unterstütztes Kennenlernen der lichtabhängigen Reaktionen der Photosynthese.

PflanzenernährungLevel 260 min.

BiochemieBiologische GrundlagenAllgemeine biologische Grundlagen

In dieser Lerneinheit werden die Grundlagen der pflanzlichen Ernährung erläutert.