zum Directory-modus

LeitfähigkeitsmessungZoomA-Z

Fachgebiet - Elektrochemie, Analytische Chemie

Mit Leitfähigkeitsmessung ist hier die Messung der elektrischen Leitfähigkeit eines Elektrolyten (Ionenleitung) und nicht die elektrische Leitfähigkeit von z.B. Metallen gemeint (Elektronenleitung).

Leitfähigkeitsmessungen von Elektrolyten sind eine einfache Methode zur Ermittlung von Ionenkonzentrationen und sind daher ein wichtiges Instrument in der analytischen Chemie (z.B. Konduktometrie, Leitfähigkeits-Detektoren in der Chromatographie, Ermittlung der Zusammensetzung von Komplexverbindungen usw.).

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

TitrationLevel 345 min.

ChemieTechnische ChemieChemische Messtechnik

In der Lerneinheit werden die Grundlagen der modernen Titrationstechnik behandelt. Die wichtigsten Verfahren und Methoden der Titration werden vorgestellt.

Elektrochemische und elektronische Grundlagen zur SensorikLevel 225 min.

ChemiePhysikalische ChemieSensorik

Leitfähigkeit in Flüssigkeiten und Festkörpern, Bändermodell, Defektchemie

Anwendungen der elektrolytischen LeitfähigkeitLevel 120 min.

ChemiePhysikalische ChemieElektrochemie

Es werden die Anwendungsbeispiele der elektrolytischen Leitfähigkeit behandelt (z.B. die Elektrophorese).