zum Directory-modus

LederZoomA-Z

Fachgebiet - Materialwissenschaft

Abb.1
Nahaufnahme von Leder

Bezeichung für gegerbte Tierhaut. In der Verarbeitung wird Leder meist gefettet und gefärbt.

Leder besitzt charakteristische Eigenschaften. Es ist faserig-porös, luftdurchlässig und reversibel Wasserdampf adsorbierend.

Verwendung findet Leder aufgrund seiner hohen Festigkeit und guten Wärmeisolation in der Bekleidung, als Polster, Sattel, oder als Sportmaterial (z.B. Bälle).

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Ionische NetzwerkeLevel 230 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere Netzwerke

In dieser Lerneinheit wird die ionische Vernetzung von Polymeren vorgestellt. Die Eigenschaft dieser Materialien als thermoplastische Elastomere wird begründet. Die Synthese von Nafion und die Chromgerbung von Leder sollen als Beispiele die Bedeutung der ionischen Netzwerke illustrieren.