zum Directory-modus

lebende PolymerisationZoomA-Z

Fachgebiet - Makromolekulare Chemie

Bei der lebenden Polymerisation (engl. living polymerization) bleiben nach Verbrauch des Monomers die Kettenenden aktiv, d. h. nach Zusatz von frischem Monomer wachsen die Ketten weiter. Es findet also im Idealfall keine Übertragungs- oder Abbruchreaktion statt. Bei den meisten lebenden Polymerisationen handelt es sich um anionische Polymerisationen, es gibt aber auch kationische und radikalische lebende Polymerisationen. Besondere Bedeutung hat die lebende Polymerisation bei der Herstellung von Blockcopolymeren.

Siehe auch: Blockcopolymer , radikalische Polymerisation , kationische Polymerisation , anionische Polymerisation