zum Directory-modus

Joseph Louis LagrangeZoomA-Z

Biographie

Geboren
25. Januar 1736 in Turin
Gestorben
10. April 1813 in Paris

Das Lebenswerk von Joseph Louis Lagranges umfasst vielfältige Untersuchungen in der Mechanik und der Mathematik. Seine fundamentalen Arbeiten zur Mechanik der Himmelskörper, zur Differenzialrechnung, zur Theorie der Lösbarkeit algebraischer Gleichungen, zur Theorie der Permutationen und zur numerischen Mathematik zeichnen ihn als einen der bedeutendsten Mathematiker seiner Zeit aus.

Chronologie

1736Geboren am 25. Januar in Turin
1755Professor der Mathematik an der Artillerieschule in Turin
1766Berufung an die Berliner Akademie der Wissenschaften
1787Berufung an die Pariser Akademie der Wissenschaften
1795Professor an der Ecole normale
1797Professor an der Ecole polytechnique
1813Gestorben am 10. April in Paris