zum Directory-modus

KorrelationsdiagrammZoomA-Z

Fachgebiet - Theoretische Chemie, Gruppentheorie

Ein Korrelationsdiagramm zeigt grafisch, wie sich die Energie der Molekülorbitale beim Übergang vom Zustand der getrennten Atome (Abstand sehr groß) bis zum Zustand der vereinigten Atome (Abstand gegen Null) ändert. Bei mittleren Atomabständen werden zur Erzeugung von Molekülorbitalen die Atomorbitale kombiniert. Dabei gilt: Je dichter die Orbitale energetisch beisammen liegen, desto stärker kombinieren sie. Entsprechend der Gruppentheorie darf sich während des Überganges von rechts nach links bzw. umgekehrt die Symmetrie nicht ändern und die Energiekurven gleicher Symmetrie dürfen sich nicht kreuzen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Chemische Bindung: Wasserstoff-Molekül-Ion, LCAO-AnsatzLevel 260 min.

ChemieTheoretische ChemieChemische Bindung

Zwei Ansätze, die chemische Bindung quantenmechanisch zu beschreiben, werden hier vorgestellt: die Valence-Bond-Theorie (VB-Theorie) und die Molekülorbital-Theorie (MO-Theorie). Das Wasserstoff-Molekül-Ion stellt einen Sonderfall dar, da es nur ein Elektron besitzt und daher die zugehörige Schrödinger-Gleichung lösbar ist.