zum Directory-modus

KombinationZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie, Makromolekulare Chemie

Die Kombination zweier Radikale, auch Kombinationsabbruch oder Radikalkombination genannt, ist eine Reaktion, bei der sich zwei Radikale zu einem nicht-radikalischen Molekül vereinigen (R + RR-R). Die beiden Radikalelektronen treten dabei zu einem bindenden Paar zusammen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

EndgruppenbestimmungLevel 220 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymeranalytik

Die Möglichkeiten und Einsatzbereiche der Endgruppenanalyse zur Molmassenbestimmung werden aufgezeigt. Besonders wichtig ist hier der Zusammenhang zwischen der Anzahl der Endgruppen pro Molekül und dem Verlauf der Polymerisationsreaktion. Es werden verschiedene Methoden zur Endgruppenbestimmung vorgestellt.

Kombinatorisches WirkstoffdesignLevel 360 min.

PharmaziePharmazeutische ChemieWirkstoffdesign

Das Ziel des kombinatorischen Designs ist es, eine möglichst große Zahl von potenziellen Wirkstoffen aus der Kombination bzw. Permutation einfacher Grundstoffe zu erzeugen. Im Gegensatz zur konventionellen Synthese von Wirkstoffen, die gezielt von wenigen Ausgangsstoffen zu einem oder wenigen gewünschten Endprodukten abläuft, versucht die kombinatorische Synthese eine möglichst große Vielfalt von Syntheseprodukten zu erreichen. Das kombinatorische Wirkstoffdesign lebt vom Prinzip, dass eine große Zahl von testbaren Substanzen auch die Anzahl möglicher neuer Leitstrukturen erhöht. Ein zweiter Vorteil der kombinatorischen Methode setzt ein, nachdem durch Versuch und Irrtum neue Leitstrukturen gefunden wurden. Da es in der kombinatorischen Synthese relativ einfach ist, Strukturen systematisch zu modifizieren, erhöht sich die Chance und vermindert sich der Zeitaufwand, gefundene Leitstukturen zu optimieren.

Absättigung von PolymerradikalenLevel 230 min.

ChemieMakromolekulare ChemieReaktionsmechanismen

Durch Abbruchreaktionen und Übertragungen entstehen aus Polymerradikalen inaktive Polymermoleküle. Beim Abbruch geht die Radikaleigenschaft verloren. Bei der Übertragung wird die Radikaleigenschaft auf ein anderes Molekül übertragen. Beide Reaktionen werden hier im Detail vorgestellt und anhand des Beispiels der Styrolpolymerisation veranschaulicht.

Kombinatorik - ein ExkursLevel 240 min.

MathematikKombinatorikKombinatorik

Die Kombinatorik ist ein Teilgebiet der Mathematik, das sich mit der Untersuchung der verschiedenartigen Anordnungen endlich vieler Elemente beschäftigt. Andere Disziplinen wie die Statistik und die Wahrscheinlichkeitsrechnung bedient sich der Methoden der Kombinatorik.

KombinationenLevel 120 min.

MathematikKombinatorikKombinatorik

Eine Kombination ist eine Auswahlmöglichkeit einer bestimmten Zahl von Elementen einer endlichen Menge. Die Lerneinheit zeigt, wieviel Kombinationen möglich sind, wenn die Reihenfolge der Auswahl keine Rolle spielt und ein Element nur ein einziges Mal oder mehrere Male auftreten kann. Die Ausführungen sind Teil der Kombinatorik.