zum Directory-modus

KohlevergasungZoomA-Z

Fachgebiet - Technische Chemie

Unter Bildung eines Gemisches von Kohlenmonoxid, CO, und Wasserstoff (Wassergas) wird Wasser durch glühenden Koks reduziert:

H2O+CH2+CO

Der Energiebedarf dieser endothermen Reaktion lässt sich durch eine Teilverbrennung der Kohle decken. Dazu werden Luft und Wasserdampf entweder abwechselnd über die Kohle geleitet (Heißblasen bzw. Kaltblasen) oder gleich im Gemisch eingesetzt.

Zur Entfernung des Kohlenmonoxids wird das H2/CO-Gemisch an Eisenoxid-Kontakten mit weiterem Wasserdampf unter Neubildung von Wasserstoff zu Kohlendioxid, CO2, oxidiert (Konvertierung):

H2O+COH2+CO2

Die Abtrennung des CO2 aus dem Endprodukt erfolgt durch Druckwäsche mit Wasser bzw. Hydroxid- oder Carbonat-Lösungen.

Siehe auch: Steam-Reforming , Verkokung , Cracken