zum Directory-modus

KohärenzZoomA-Z

Fachgebiet - Physik, Optik

Zwei Lichtwellen sind kohärent, wenn sie sich am Beobachtungsort überlagern und ihre Wellenlänge und Phasendifferenz dabei hinreichend konstant sind. Der Gangunterschied der sich überlagernden Wellenzüge darf dabei nicht größer als die Kohärenzlänge sein.

Kohärentes Licht, das beide Bedingungen erfüllt, lässt sich durch Aufspaltung eines Wellenzuges in zwei oder mehrere Wellenzüge erzeugen (Interferenzversuch von Pohl).

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Kohärenz - wichtige Voraussetzung für die Interferenz von LichtwellenLevel 245 min.

PhysikOptikWellenoptik

In dieser Lerneinheit geht es darum, die Kohärenz als unverzichtbare Bedingung für die Beobachtung von Interferenzerscheinungen bei Lichtwellen vorzustellen. Erläutert werden die räumliche und die zeitliche Kohärenz als Beispiele partieller Kohärenz eines Wellenfeldes. Verschiedene Methoden zur Erlangung kohärenten Lichtes (Laser, Strahleinengung, Strahlaufspaltung) werden vorgestellt.