zum Directory-modus

Klassifikation von Bewegungen und SymmetrieoperationenZoomA-Z

Fachgebiet - Stereochemie, Gruppentheorie

Bei einer geraden Bewegung bleibt die Orientierung einer Figur F erhalten: F und F' sind gleichsinnig kongruent. Bei einer ungeraden (uneigentlichen) Bewegung kehrt sie sich um: F und F' sind ungleichsinnig kongruent (enantiomorph). Mit einfachen Worten: Bei einer geraden Bewegung wird eine rechte Hand in eine rechte abgebildet. Bei einer ungeraden Bewegung geht eine rechte in eine linke Hand über.

Gerade und ungerade Bewegungen heißen auch eigentliche und uneigentliche Bewegungen bzw. Bewegungen 1. Art bzw. 2. Art. Handelt es sich bei den Bewegungen um Symmetrieoperationen, werden diese entsprechend als gerade und ungerade, eigentliche und uneigentliche Symmetrieoperationen bzw. als Symmetrieoperationen 1. und 2. Art bezeichnet.

Siehe auch: Transformation und Bewegung , Orientierung , Symmetrieoperation , Enantiomorphie