zum Directory-modus

Klangfarbe der StimmeZoomA-Z

Fachgebiet - Physik

Die Klangfarbe einer Stimme wird bestimmt von der Lage der Resonanzfrequenzen im Mundraum. Diese ist wiederum von der Schallgeschwindigkeit des eingeatmeten Gases abhängig (cLuft = 350 ms-1).

In Helium verschieben sich die Frequenzen zu höheren Werten (cHelium = 1030 ms-1), die Stimme hat eine andere Klangfarbe: sie wird höher.

Atmet man Xenon in hoher Konzentration ein, so zeigt es den gegenteiligen Effekt von Helium. Die Stimme klingt deutlich tiefer, weil die Schallgeschwindigkeit (cXenon = 169 ms-1 ) von Xenon sehr niedrig ist. Um Xenon vollständig wieder auszuatmen, ist es wegen der großen Dichte erforderlich, sich auf den Kopf zu stellen.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

XenonLevel 120 min.

ChemieAnorganische ChemieChemie der Elemente

Diese Lerneinheit beschreibt die allgemeinen Eigenschaften, die Verwendung und ausgewählte Verbindungen von Xenon.

HeliumLevel 120 min.

ChemieAnorganische ChemieChemie der Elemente

Diese Lerneinheit beschreibt die allgemeinen Eigenschaften und Verwendung von Helium.