zum Directory-modus

Lord William of Largs KelvinZoomA-Z

Biographie

Geboren
26. Juni 1824 in Belfast
Gestorben
17. Dezember 1907 in Nethergall bei Largs

Lord William Kelvin of Largs, vor 1892 Sir William Thomson war ein britischer Physiker. Er wurde 1866 zum Sir, 1892 zum Lord ernannt. Er beschäftigte sich mit Thermodynamik und der Elektrizitätslehre. Nach ihm wurde die Temperatureinheit Kelvin benannt. Das Einheitenzeichen ist K; 0 K = -273.15 °C; 0 °C = 273.15 K.

Kelvin war Mitbegründer der Thermodynamik. Von der absoluten Kelvin-Temperaturskala, diesen Namen erhielt sie erst später, sprach er das erste Mal 1848 in seiner ersten umfangreicheren Arbeit. 1850 leitete er die Druckabhängigkeit von Schmelzpunkten theoretisch ab.

Die Energie idealer Gase ist ausschließlich abhängig vom Druck und der Temperatur. Diesen Zusammenhang wies er in Zusammenarbeit mit Joule 1853 bzw. 1854 nach.

Weiterhin untersuchten sie die Temperaturänderung bei Gasexpansion (Joule-Thomson-Effekt).

Chronologie

1824Geboren am 26. Juni in Belfast
1834Studium der Naturwissenschaften (Universität Glasgow)
1841 - 1845Studium an der Universität Cambridge
1846 - 1899Professor für theoretische Physik an der Universität von Glasgow
1856Direktor des Atlantikkabelunternehmens
1858Entwicklung des Spiegelgalvanometers
1863Zustandsgleichung der Gase in Zusammenarbeit mit Joule
1890 - 1895Präsident der Royal Society
1907Gestorben am 17. Dezember in Nethergall bei Largs